Verbraucherinsolvenz
Verbraucherinsolvenz

Verbraucherinsolvenz

Auch Verbraucher können in eine wirtschaftliche Krise geraten. Aber nicht immer ist der Insolvenzantrag der einzige oder richtige Weg.

Oberstes Ziel sollte immer eine außergerichtliche Einigung mit Ihren Gläubigern sein. Nur wenn eine Einigung mit Ihren Gläubigern nicht gelingt, können Sie die Durchführung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens beantragen und die Restschuldbefreiung anstreben.

Verschenken Sie hier keine unnötige Zeit und sprechen Sie mich auf kurzfristige Termine an. Mit guter Vorbereitung lässt sich ein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren in nur wenigen Wochen durchführen.

Haben Sie keine Angst vor den Kosten. Sollten Sie sich einen Anwalt nicht leisten können, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Beratungshilfe. Mit einem Beratungshilfeschein erhalten Sie gegen einen Unkostenbeitrag von 
€ 15,00 qualifizierte anwaltliche Unterstützung bei Ihren Fragen rund um das Thema Verbraucherinsolvenz. Weitere Hinweise und das Antragsformular finden Sie auf der Homepage des Amtsgericht München. Selbstverständlich bin ich Ihnen auch hierbei gerne behilflich. Sollten Sie keinen Anspruch auf Beratungshilfe haben, werden wir eine Kostenlösung finden, die Ihrer Situation gerecht wird.